Hambacher Schloss

Die aus dem 11. Jahrhundert stammende Burgruine war am 27. Mai 1832 Schauplatz des Hambacher Festes, eines der wichtigsten Kristallisationspunkte der Demokratiebewegung im 19. Jahrhundert. Ca. 30.000 TeilnehmerInnen forderten Versammlungs-, Presse- und Meinungsfreiheit in einem geeinten und demokratischen Nationalstaat sowie ein verbrüdertes Europa. Seither gilt das Hambacher Schloss als Wiege der deutschen Demokratie. Aufgrund seiner wichtigen Rolle für die europäische Entwicklung wurde es 2015 mit dem europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet.