Neue Köpfe

Die „100 Köpfe der Demokratie“ sind kein unveränderbarer „Kanon“, keine endgültig festgelegte, abschließend geprüfte Liste von hundert Demokratinnen und Demokraten. Stattdessen rolliert die Auswahl in regelmäßigen Abständen.

Wie die Demokratie selbst, ist die Auswahl einem regelmäßig stattfindenden Wandel unterworfen. Auf diese Weise – aber nicht ohne darüber zu diskutieren – finden neue „Köpfe“ und damit neue Themen und neue Sichtweisen ihren Weg hinein.

Die jeweils neuesten „Köpfe“ sind hier vorgestellt: